Bürgerinitiative Glauburgbunker

 JA zum Stadtteilzentrum! - NEIN zum Bunkerabriss!

Jour fixe am 30.10.2019 um 18.30 Uhr im Kinderzentrum Stadtteilwerkstadt

Der letzter Jour fixe liegt lange zurück, inzwischen ist viel passiert: Unsere Protestaktion rund um den Bunker hat immerhin über 270 Erwachsene und Kinder mobilisiert und auch die Berichterstattung in der Presse hat sich seitdem verändert. Endlich wird wahrgenommen, dass der Abriss eines Bunkers direkt neben einer Schule etc. nicht so einfach durchzuführen ist, wie der Abriss des alten Marienkrankenhauses. Nichtsdestotrotz hat der geplante Abriss durch die Abstimmung der Stadtverordneten über die Magistratsvorlage zur Löschung der Grunddienstbarkeiten eine weitere Hürde genommen. Nach wie vor ist der Bunkerabriss von der Koalitionsmehrheit politisch gewollt.

Für uns heißt das aber: Jetzt geht's erst richtig los! Noch ist die Abrissgenehmigung nicht erteilt und selbst wenn, werden wir vorbereitet sein!

Deswegen laden wir Euch herzlich ein, zum Jour fixe zu kommen und Euch tatkräftig einzubringen.

Wir treffen uns am 30.10.2019, um 18.30 Uhr im Kinderzentrum Stadtteilwerkstadt, Nordendstraße/ Ecke Lenaustraße.

Eure BI Glauburgbunker e.V.

Protestaktion rund um den Glauburgplatz, Freitag, 20.09.2019, 17 Uhr

Fast 300 Erwachsene und Kinder schlossen sich unserer Lärmigen Demonstration an…

Der Protestzug in der Schwarzburgstraße, 20.09.2019

Der Protestzug in der Schwarzburgstraße, 20.09.2019

Warum wir protestierten:

1. Der Abriss wird Unmengen von Lärm, Staub und Bauschutt verursachen. Das gefährdet die Gesundheit aller Anwohnerinnen und Anwohner.

2. Der Betrieb von Schule und Kita wird massiv gefährdet. Niemand kann vorhersehen, ob überhaupt ein Schulbetrieb möglich sein wird.

3. Dazu gibt es keine Antworten und Konzepte seitens der Stadt und des Bauherrn.

4. Mehr als 3.200 Frankfurterinnen und Frankfurter haben sich mit ihrer Unterschrift gegen den Abriss und für ein Stadtteilzentrum ausgesprochen.

Entfernung Schwarzburgschule, KiTa und Glauburgbunker.

Entfernung Schwarzburgschule, KiTa und Glauburgbunker.

 Termine, Termine

Sitzung des Ausschusses für Planung, Bau und Wohnungsbau (PB) - Planungsausschuss am 16.09.2019 um 17 Uhr

Der Glauburgbunker steht an letzter Stelle der Tagesordnung - es geht nach wie vor um die Magistratsvorlage zur Löschung der Grunddienstbarkeiten. Wir dürfen gespannt sein, ob inzwischen einige der vielen offenen Fragen dazu eine Beantwortung erfahren haben.

Sitzung des OBR3 am 19.09.2019 um 19.30 Uhr

Der Bunker steht auf der Tagesordnung.

Protestaktion am 20.09.2019 um 17 Uhr

Nähere Infos kommen, sobald die Aktion vom zuständigen städtischen Amt genehmigt wurde. Bitte merkt Euch den Termin vor! Wer sich ganz aktiv an der Planung der Protestaktion beteiligen möchte, melde sich bitte bei uns. Wir sind die Vorsitzenden der BI und noch drei, vier weitere Gründungsmitglieder der BI und dringend auf Euer Engagement angewiesen.

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 24.09.2019 um 17 Uhr

Hier wird der Bunker Thema sein und die von uns eingegebenen Fragen an Herrn Jan Schneider eventuell eine Beantwortung erfahren oder gerade nicht. Die Sitzung ist öffentlich und es hat Sinn dort Präsenz zu zeigen.

Stadtverordnetenversammlung am 26.09.2019 ab 16 Uhr

Die Stadtverordneten entscheiden über die Magistratsvorlage zur Löschung der Grunddienstbarkeiten - sofern es nicht schon wieder vertagt wird. An dieser Sitzung dürfen nur eine kleine Zahl angemeldeter Gäste teilnehmen. Da könnten wir eventuell noch die eine oder andere bzw. den einen oder anderen mitnehmen.

Jour fixe entfällt bis auf weiteres

Wegen dieser vielen Termine entfällt unser Jour fixe bis auf weiteres. Wir halten Euch über diesen Verteiler und über die Webseite auf dem Laufenden.

Abstimmung über die Aufhebung der Grunddienstbarkeiten des Bunkers verschoben

Die Stadtverordnetenversammlung hat am 29.08.2019 die Entscheidung über die Aufhebung der Grunddienstbarkeit des Bunkers aufgrund der bisher noch nicht beantworteten Fragen um knapp 4 Wochen vertagt - trotz Eilantrag.

Das bestätigt zwar unsere bisherige Arbeit in Form von Besprechungen, Schriftverkehr und Präsenz sowohl auf verschiedenen städtischen Sitzungen als auch auf Parteiebene, es ist jedoch deutlich, dass die Zeit drängt.

Wir möchten die kommenden Wochen für weitere Aktionen nutzen; wir planen z.B. eine Protestaktion und möchten uns baurechtlich durch einen Fachanwalt beraten lassen.Dies ist mit weiteren Kosten verbunden.
Deshalb möchten wir euch bitten, entweder jetzt Mitglied in unserem Verein zu werden (s. Anlage), damit wir über die Mitgliedsbeiträge etwas mehr finanziellen Spielraum bekommen oder aber direkt ein Beitrag zu spenden. Steuerliche Absetzbarkeit ist möglich. 

Für diese finanzielle Unterstützung wären wir euch wirklich dankbar, hier geht’s zur Bankverbindung und zum Mitgliedsbeitrag.

 Mitglied werden…
…und/ oder Spenden

Auch wenn uns Bürgerinnen und Bürgern auf der Informationsveranstaltung am 05.06.2019 ein Abriss des Bunkers als alternativlos verkauft wurde, sehen wir das ganz und gar nicht so und werden nun forciert Öffentlichkeitsarbeit betreiben... Wir geben nicht auf! Mehr dazu und warum es sich lohnt, die Bürgerinitiative zu unterstützen, finden Sie HIER

Falls Sie unsere Bürgerinitiative mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen wollen, einfach Hier Den Antrag auf Mitgliedschaft ausdrucken. Spenden Sind ebenfalls Herzlich willkommen. Bankverbindung hier.

 Bürgerinitiative Glauburgbunker

Presseerklärung zur anstehenden Stadtverordnetenabstimmung

Am 22.08.2019 war Stadtrat Jan Schneider (CDU) zu Gast bei der Sitzung des Ortsbeirates 3 (Nord­end), um über den aktuellen Stand der Planungen rund um den Abriss und den Neubau auf dem Hochbunker am Glauburgplatz zu informieren.

Fazit: Mehr offene Fragen als Antworten!

Deswegen appellieren wir an die Stadtverordnetenversammlung, sie möge beschließen, dass die Vorlage M 102/2019 zurückgestellt wird, bis alle Fragen tatsächlich geklärt bzw. ausreichend beantwortet sind. Zur Presseerklärung von uns geht es HIER.

 Stadtrat Jan Schneider am 22.08.2019 im Ortsbeirat 3

In der Sitzung des Ortsbeirates 3 am Donnerstag, den 22. August 2019, 19.30 Uhr, wird Stadtrat Jan Schneider, Dezernat V - Bau und Immobilien, Reformprojekte, Bürgerservice und IT, gemeinsam mit Vertreter*innen der Bauaufsicht und des Amtes für Bau und Immobilien die aktuelle Planung zum Glauburgbunker vorstellen und Fragen der Anwesenden beantworten.

Hier haben wir Gelegenheit, Herrn Jan Schneider persönlichlich mitzuteilen, was WIR von seinen Plänen halten und welche Konsequenzen seine rein kommerziellen Interessen untergeordnete Stadtenwicklungsplanung hat - für die Anwohner*innen, sowie die benachbarte Schule und die angrenzende KiTa. Außerdem können wir hoffentlich unsere vielen offenen Fragen stellen und signalisieren, dass wir uns gegen unzumutbaren Lärm, Grenzwertüberschreitungen etc. wehren werden.

Deswegen appellieren wir an Sie alle, kommen Sie am 22.08.2019 um 19.30 Uhr ins Gehörlosen- und Schwerhörigenzentrum, Rothschildallee 16 a, Saal zur öffentlichen Sitzung des OBR 3. Die Einladung finden Sie HIER.

Ihre BI Glauburgbunker

Aktueller Stand

Laut FR-Artikel vom 07.08.2019 hat der Magistrat beschlossen, die im Grundbuch verankterten Nutzungsbeschränkung und das Vorkaufsrecht löschen zu lassen. Dies lässt sie sich mit 3,2 Millionen Euro vergüten…

Unter Aktueller Stand mehr dazu…

Unsere Antwort auf die Informationsveranstaltung am 05.06.2019

Unsere Antwort auf die Informationsveranstaltung des Bauherren, die Delom GmbH, und der Kommunikationsfirma BCC Business Communications Consulting GmbH Frankfurt am 05.06.2019 können Sie endlich HIER nachlesen.

  • Gut besucht – dank uns!

  • Nichts ist alternativlos – schon gar nicht der Abriss des Glauburgbunkers!

  • Düsterer Betonklotz oder Wahrzeichen des Nordends?

  • Über nichts lässt sich trefflicher streiten als über Geschmack - oder darüber gerade nicht?

  • Der Bunker-Abriss neben einer Schule und einer KiTa – beispiellos!

  • Sozial geförderte Wohnungen sind keine Sozialwohnungen

  • Die Verantwortung der Stadt

  • Die Unverhältnismäßigkeit des Bauprojekts macht uns verhältnismäßig wütend!

Unsere Rede anlässlich der “Fahrrad-Demo für Alle!”, Samstag, 15.06.2019

6 Gründe gegen den geplanten Abriss des Glauburgbunkers

Die Bürgerinitiative Grüne Lunge e.V. hat uns eingeladen, an der “Fahrrad-Demo für Alle!” - organisiert von Climate Justice, Fridays for Future und anderen - teilzunehmen und beim Zwischenstopp am Glauburgbunker eine Rede zu halten. Diese Gelegenheit haben wir genutzt und wer nicht dabei sein konnte, kann sich die Rede hier noch einmal ansehen:

Gut besucht und gut unterstützt

Infostand Glauburgplatzfest am Sonntag, 16.06.2019

Perfektes Wetter - und der Platz war voll mit Besucherinnen und Besuchern. Wir führten viele Gespräche und sammelten weitere Unterschriften für unsere Online-Petition…

Wir geben nicht auf und machen weiter!

Kleine Kinder-Wimpel-Kette, Glauburgplatzfest am 16.06.2019

Kleine Kinder-Wimpel-Kette, Glauburgplatzfest am 16.06.2019

Informationsveranstaltung zum Bauvorhaben am 05.06.2019 - Jour fixe am 06.06.2019 entfällt!

Die BCC Business Consulting Communications GmbH, Frankfurt am Main, veranstaltet im Auftrag des Bauherren resp. des Investors am Mittwoch, den 05.06.2019, einen Informationsabend zu dem von ihm geplanten Abriss des Glauburgbunkers. Unser regelmäßiges Treffen jeden ersten Donnerstag im Monat fällt deswegen aus. Unsere bislang von der Bauaufsicht der Stadt Frankfurt unbeantwortet gebliebene Fragen und die Einladung von BCC finden Sie hier.

Ihre Bunker-BI

 Wider den Banner-Klau

Banner-Aktion

Mal-Akton auf dem Glauburgplatz Am Sonntag, den 02.06.2019

Rund um den Glauburgbunker und im Nordend sollen Transparente, Banner, Plakate aus den Fenstern bzw. von den Hauswänden hängen, auf denen wir unsere Standpunkte zum Thema “Drohender Abriss des Glauburgbunkers” darstellen. Diese Banner laufen nicht Gefahr, abgerissen bzw. geklaut zu werden, und verschaffen uns hoffentlich noch einmal mediale Aufmerksamkeit. Wer mitmachen möchte, bitte melden für weitere Informationen oder einfach mitmachen. Wer Bettlaken oder Farbe spenden möchte, bitte auch. Außerdem haben wir noch Banner übrig - wer eines aushängen möchte, aber nicht selbst malen kann oder will, kann sich gerne ebenfalls melden…

Am Sonntag, den 02.06.2019, Haben wir uns Bereits getroffen und gemalt - Wer ein Banner aushängen möchte, bitte Melden…

Ihre BI-Glauburgbunker

Das erste Banner hängt!

Das erste Banner hängt!

Glauburgplatz, 02.06.2019

Glauburgplatz, 02.06.2019

Glauburgplatz, 02.06.2019

Glauburgplatz, 02.06.2019

Das erste selbst gemalte Banner, mehrfach abgerissen und jetzt hängt es wieder - etwas lädiert und ramponiert, aber immerhin…

Das erste selbst gemalte Banner, mehrfach abgerissen und jetzt hängt es wieder - etwas lädiert und ramponiert, aber immerhin…

Glauburgplatz, 02.06.2019

Glauburgplatz, 02.06.2019

Aufreger: Bauzaun aufgestellt - Vögel heimatlos

Der neue Besitzer des Glauburgbunkers ließ einen Bauzaun aufstellen. Dafür wurden Hecken beschnitten , in denen Vögel nisteten.

Mehr dazu im FR-Artikel vom 14.05.2019: Bauzaun statt Hecke von Boris Schlepper

Dieses rücksichtslose Vorgehen auf Kosten der nistenden Vögel empörte Anwohner*innen ganz unabhänig von unserer Bürgerinitiative verstößt offensichtlich gegen das Bundesnaturschutzgesetz.

14.05.2019 von Privat

14.05.2019 von Privat

Neues Banner aufgehängt - altes Banner geklaut!

Am 03.05.19 wieder aufgehängt: etwas lädiert, aber noch lesbar…

Am 03.05.19 wieder aufgehängt: etwas lädiert, aber noch lesbar…

Eindeutig bgefackelt!

Eindeutig bgefackelt!

12.04.2019 Neues Banner hängt! Allerdings nur ca. zwei Wochen - und es war nicht der Sturm…

12.04.2019 Neues Banner hängt! Allerdings nur ca. zwei Wochen - und es war nicht der Sturm…

Unser BI-Banner wurde zum zweiten Mal abgerissen, bzw. - wie das Foto unten zeigt - an den Schnüren abgefackelt! Da es aber auf dem Glauburgplatz liegen gelassen wurde, konnten wir es am Glauburgcup, Freitag, 03.05., wieder aufhängen.

Das erste gedruckte Banner, aufgehängt am 07.04., wurde irgendwann zwischen Dienstag Abend, den 9.4. und Mittwoch Morgen, den 10.4., 8 Uhr, geklaut bzw. abgerissen. Es wurde durch Spenden finanziert und war leider nicht billig.
Vielleicht hat jemand der Anwohner*Innen etwas bemerkt oder gesehen?

Vielen Dank an den VereinsRing Nordend, dass wir ihre Aufhängung bzw. Schnur nutzen dürfens.

Leider werden auch immer wieder Unterschriftenlisten entwendet und Abrisszettel entfernt, die wir in Geschäften, Cafés etc. ausgelegt bzw. im öffentlichen Raum aufgehängt haben. Es gibt mehrere Zeugen, die eine bestimmte Person dabei beobachtet haben. Anscheinend werden wir ernst genommen und man befürchtet, wir könnten Erfolg mit unserer BI haben. Vielleicht spielt es uns sogar in die Hände, nach dem Motto:

"Wenn du etwas stärken willst, bekämpfe es."

Und natürlich hängen wir weiter fleißig auf und sammeln Unterschriften. Und Banner können wir auch immer wieder herstellen…

07.04.2019 Dieses Banner wurde geklaut!

07.04.2019 Dieses Banner wurde geklaut!

"Ich möchte auch nicht sechs Monate so eine Baustelle neben meiner Wohnung haben. Auch wenn ich davon ausgehe, dass alles klappt und die Nachbargebäude nicht beschädigt werden, bedeutet Abriss immer Staub und Lärm." Kai P., Projektleiter einer Hamburger Abrissfirma

Was ein Bunker-Abriss den Anwohner*innen zumutet, sieht man hier:

Die Abriss-Profis - Keine Chance für alte Häuser (Deutschland, 2015).

Ein Film von Torsten Mehltretter, im Auftrag von ZDF info.